qx-header-leadership-karriere

Oliver Zinnert

QX: Oliver, 100 Tage als Brand General Manager der Kult-Marke Acqua di Parma des französische Luxusgüterkonzern LVMH. Dein Fazit?

Oliver: Die Marke ist der Star, viele italienische Momente in der Zusammenarbeit mit dem Mutterhaus in Mailand und viel unternehmerische Freiheit in der Geschäftsführung. Zugleich beinhaltet dies aber auch Ärmel hochkrempeln, operativ tätig sein und den persönlichen Kontakt zum Handel und den Konsumenten suchen. Somit bedeutet Luxus auch viel persönlicher zu werden…

QX: Was reizt Dich an der Welt der Luxusgüter?

Oliver: Die Leidenschaft und Überzeugung des Teams hinter dem Produkt und die leuchtenden Augen bei der Präsentation von neuen Kreationen reizen mich. Zudem fasziniert mich die Liebe zum Detail und das Handwerkliche. Bei Acqua di Parma werden z.B. pro Tag nur 80 Kerzen per Hand gegossen oder die Etiketten noch per Hand auf die Flakons aufgebracht.

QX: Welche Rolle spielen Düfte für Dich im Alltag?

Oliver: Ich nutze meinen Geruchssinn viel intensiver, schließe öfter die Augen und rieche einfach. Zudem erkenne ich mittlerweile den Unterschied zwischen synthetischen und natürlichen Zutaten bei Düften. Letztere entwickeln sich nämlich auf jeder Haut anders. Zudem lasse ich mir mehr Zeit bei der Beurteilung von Düften, vertraue nicht nur auf die Kopfnote, sondern warte auch auf die Herz- und Basisnote.

QX: Vom Großkonzern Unilever zum dezentralen Acqua di Parma. Welche Herausforderungen hatte dieser Wechsel für Dich?

Oliver: Zunächst mal ganz banale Dinge wie neuen Laptop beschaffen, Büro umbauen, Lunch organisieren (es gibt keine Kantine!) und 1000 weitere Kleinigkeiten. So langsam genieße ich aber den Wegfall von vielen Prozessen, Standards und Vorgaben. Die Herausforderung besteht jetzt in der Eigeninitiative, der strategischen Kreativität und Begeisterung des Umfeldes. Und das ist doch nicht so viel anders…

QX: Was ist Dein Highlight dieses Jahres?

Oliver: Die Hochzeit mit Simone im Familienkreis und anschließend nach Kalifornien zu reisen. Im nächsten Sommer dann noch einmal mit Freunden zu feiern.

QX: Du bist „ein alter Hase“ bei QX. Was hat sich in der Zeit Deiner Mitgliedschaft verändert?

Oliver: Der Charakter hat sich mehr vom Thema Karriere und Beruf hin zum privaten und persönlichen Austausch entwickelt. Zudem ist mehr Eigeninitiative von jedem Einzelnen notwendig, QX lebt jetzt mehr von den Impulsen und Beiträgen jedes Einzelnen.

QX: E per concludere: Was ist Dein Vanity?

Oliver: In jeder Situation das Schöne zu entdecken und sich daran zu erfreuen. Und natürlich Düfte, am liebsten von Acqua di Parma!