qx-header-leadership-karriere

Jörg Seufert

QX: Jörg, Du bist schon seit vielen Jahren sehr engagiert im QX-Netzwerk. Was bedeutet QX für Dich?

Jörg:
QX ist für mich seit 15 Jahren ‚mein‘ Karrierenetzwerk und der Austausch mit Thomas, seinem Team und den vielen Mitgliedern hat mir zu den Perspektiven verholfen, die mich auf meine heutige Position gebracht haben.

QX: Die Location für die diesjährige Leadership Conference 2012, das DHL Innovation Center in Köln Troisdorf, hast Du ins Gespräch gebracht.

Jörg:
Das DHL Innovation Center ist unsere Innovations-Schmiede und demonstriert, dass Logistik eine der spannendsten Branchen überhaupt ist und wir die Zukunft dieser Industrie maßgeblich gestalten. Alle, die zur Leadership Conference kommen, werden das auch persönlich erleben können.

QX: Dein Werdegang - vom Juristen zum Berater und hin in die Logistikbranche – ist sehr spannend. Was hat Dich im Laufe Deiner Karriere angetrieben und wie bist Du zu Deinem jetzigen Posten gekommen?

Jörg:
Mein persönlicher Motivator ist und war stets das Bestreben, Unternehmen zu den Besten in ihrer Klasse für ihre Mitarbeiter, Kunden und Investoren zu machen. Dabei steht für mich die Schaffung nachhaltiger Werte stets im Vordergrund. Deutsche Post DHL ist der Weltmarktführer in der Logistik und daher können wir in diesem Unternehmen für unsere über 470.000 Mitarbeiter und Millionen von Kunden auf dem ganzen Planeten besonders viel Mehrwert schaffen. Meinen jetzigen Job hat mir unser Vorstand Ende letzten Jahres angeboten und ich freue mich über die Herausforderung und Chance zugleich, die Personalarbeit in unserem Konzern weltweit nachhaltig weiter zu entwickeln und auf eine neue strategische Ebene zu bringen.

QX: Als Executive Vice President HR Transformation bist Du sicherlich täglich mit dem momentan stattfindenden Wandel der Personalarbeit konfrontiert. Was für Trends siehst Du zur Zeit im Bereich Recruiting und wie konfrontiert die DHL den anziehenden „war for talents“?

Jörg:
Das Thema Talent Management steht auch bei uns im Vorstand ganz oben auf der Agenda der HR-Herausforderungen. Wir arbeiten daran, weltweit mehr Transparenz über die Fähigkeiten unserer Mitarbeiter und potenzieller Mitarbeiter zu schaffen, um künftig Karrieren besser entwicken zu können. Zudem arbeiten wir an Projekten wie strategischer Personalplanung und unserem Employer Branding.

QX: 2011 wurde die DHL zum zweiten Mal in Folge mit dem Corporate Health Award ausgezeichnet. Was für einen Award würdest Du persönlich gerne einmal gewinnen und warum?

Jörg:
Den letztjährigen Corporate Health Award habe ich sogar persönlich in Frankfurt entgegen genommen. Damals war ich auch für das Health Management bei uns im Konzern verantwortlich. Aber der Verdienst gilt natürlich meinen damaligen Kollegen, die diesen Erfolg ermöglicht haben.
Mein ganz persönliches Ziel ist es, die HR-Funktion weltweit auf strategische Augenhöhe mit unserem Business zu bringen. Daher wäre ich daran interessiert, einen Preis für Deutsche Post DHL als Unternehmen mit dem besten HR Management in der Logistik zu gewinnen. Bis dorthin ist es aber noch ein gutes Stück Arbeit. Und das ist auch gut so, denn dadurch haben wir auch künftig noch viele spannende und intellekturell anspruchsvolle Jobs anzubieten.

QX: Und zum Abschluss: Was ist Dein Vanity?

Jörg: Ich bin ein global citizen und mit einem meiner i-Gadgets praktisch immer und überall online. Davon abgesehen liebe ich gutes Essen und noch erlesene Weine. Irgendein Laster hat doch jeder, oder?