qx-header-leadership-karriere

Arnd Pfeiffer

Arnd_Pfeiffer

QX: Arnd, vor fast 90 Jahren legte Dein Großvater den Grundstein für Pfeiffer & Söhne. Seit 15 Jahren bist auch Du ein fester Bestandteil Eures Familienunternehmens. Für die unter uns, die Pfeiffer &Söhne nicht kennen: Was macht Ihr eigentlich? 

Arnd: "Wir sind mit Leib und Seele oberflächlich". Bei diesem Claim müsste man eigentlich schmunzeln, aber bei uns geht es um Oberflächen. Wir sind sozusagen der Spezialist für kreative Raumkonzepte im Bereich der mineralischen Werkstoffe (Corian & Zodiaq). Unsere Produkte sind international bekannt, wie z.B. Check-In Counter der Lufthansa am Airport Frankfurt, Verkaufsdisplays für Apple iPhones und Sanitärlösungen im Bereich Hospitality für Accor. Wir sind gefragt wenn es um designorientierte Lösungen geht!

QX: Was ist das Besondere an einem Familienunternehmen?

Arnd: Familienunternehmen sind innovativ und haben kurze Entscheidungswege, sie sind sozial engagiert und haben eine außerordentliche hohe Verantwortung für die Menschen in der Region. Wir sind ein klassischer Hidden Champion: Spitzenleistung in der Branche aber dem breitem Publikum unbekannt.

QX: In einem Satz, was ist Deine persönliche Herausforderung als Geschäftsführer eines Familienunternehmens?

Arnd: Schnell und unerwartet Lösungen finden. Aufgrund der Komplexität und Größe des Unternehmens müssen wir Entscheidungen kurzfristig herbeiführen und flexibel reagieren. Diese Handlungsweise ist befreiend aber zuweilen anstrengend.

QX: Zusammen mit Deinem Bruder leitest Du seit fast 10 Jahren die Geschäfte. Wie ist es, beruflich mit seinem Bruder zusammenzuarbeiten?

Arnd: Ich möchte es nicht anders haben, wir multiplizieren die Erfolge und teilen die Sorgen. Man sollte die Stärken und Schwächen des anderen kennen und respektieren und somit ergibt sich ein schlagkräftiges Team. Jeder ist Generalist in seinem Aufgabenbereich, und daher ergänzt man sich optimal. Mein Bruder, Holm, ist für den technischen und ich für den kaufmännischen Bereich verantwortlich.

QX: »Wie die Persönlichkeit der Führungskraft so das Unternehmen« - das ist Deine Prämisse. Was bedeutet das für Dich?

Arnd: Der Unternehmer als Führungskraft bestimmt Visionen und Ziele. Mit seiner Persönlichkeit prägt und fordert er bestimmte Handlungen und Verhaltensweisen. Dies fängt bei den Mitarbeitern an. So interessiert mich die Persönlichkeit - passt ein potentieller Mitarbeiter ins Team oder nicht. Ich sehe das wie im Mannschaftssport, wir wollen keine Ersatzspieler. Mitarbeiter sollten dort eingesetzt werden, dass Sie Spaß haben, denn erst dann können Sie Top-Leistungen zeigen. Darüber hinaus ist die Bindung zum Unternehmen intensiver.

Ferner lieben wir die emotionale und persönliche Nähe und das merkt auch unser Kunde. Er soll sich bei uns wohl fühlen und Vertrauen in uns und in die Produkte haben.

QX: Eure Produkte wurden u.a. mit dem renommierten reddot design award für herausragende Designqualität ausgezeichnet. Was macht eure Produkte so einzigartig?

Arnd: Wir sind mit Leib und Seele dabei! Architekten und Designer können sich mit unseren Produkten verwirklichen und dauerhaft Werte schaffen. Praktische Lösungen bis hin zu ausgefallen Kunstwerken für Messen und Automobilkonzerne entstehen in unserer Manufaktur. Wir wollen immer ein wenig besser sein und unser Ziel ist es, intelligente und innovative Lösungen zu finden gepaart mit einer Langlebigkeit der Produkte.

QX: Woher holst Du Dir Deine Inspiration?

Arnd: Reisen und der Austausch mit der kreativen Masse würde ich sagen. Es ist nicht einfach immer die richtigen Trends zu erkennen, daher ist mir ein kritisches Zeitgefühl wichtig. Welche Konsequenzen hat zum Beispiel das veränderte Umweltbewusstsein auf das Konsumverhalten in der der Bau- und Möbelbranche? Erst kürzlich war ich in Toronto auf einer »grünen Messe«. Ökologische und nachhaltige Produkte werden in Zukunft die Kaufentscheidungen maßgeblich bestimmen. Daher haben wir uns jetzt für ein Produkt aus recyceltem Altpapier "Richlite" entschieden und werden dies in Deutschland exklusiv vertreiben.

QX: Was war Dein absolutes Highlight dieses Jahr?

Arnd: Die Geburt unsere Tochter, unbeschreiblich und schwierig in Worte zu fassen.

QX: Was ist dein Vanity?

Arnd: Kurz und bündig, die Präzision und die daraus erwachsende Symmetrie! Wie sonst könnte ich den zweiwöchigen Friseurbesuch meines Vertrauens rechtfertigen. Die Termine werden im Vorfeld über sechs Monate fixiert und ich bleibe meinem Vanity treu.